Skip to main content
21. Dezember 2016

Marlies Steiner-Wieser neue Obfrau des Salzburger Seniorenrings

SSR-Steiner-Wieser: „Seniorenpolitik ist nicht mehr Rentnerpolitk, sondern basiert auf einem sozialen und solidarischen Österreich für alle Altersgruppen!“

Ein Foto des Vorstandes

Pleininger, Steiner-Wieser, Hofer

Der Salzburger Seniorenring (SSR) wählte heute bei seiner Vollversammlung in Seekirchen FPÖ-Landtagsabgeordnete Marlies Steiner-Wieser mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen zu seiner neuen Obfrau. Die 53-jährige Taxhamerin war erwartungsgemäß über das Ergebnis erfreut und setzt den Kurs der Verjüngung im SSR fort: „Ich danke den Delegierten für das Vertrauen in mich und den Vorstand! Ich werde nicht nur als „Reiseveranstalterin“ fungieren, sondern auch Anlaufstelle in rechtlichen und sozialen Belangen sein! Denn Seniorenpolitik ist nicht mehr reine Beschäftigungstherapie für Rentner, sondern Generationenpolitik. Wir wollen und brauchen eine soziale Politik für alle Altersgruppen. Gerade unsere Senioren, die unser Land wieder aufgebaut, Kinder groß gezogen und Beiträge in das Sozialsystem einbezahlt haben, sind aktiver denn je und die Pension ist der verdiente Lohn für die Lebensleistung. Da der Anteil an älteren Menschen, gemessen an der Gesamtbevölkerung, weiter zunehmen wird, bedeutet das Engagement im SSR eine Chance für jeden einzelne, viel präsenter als früher ein langes Leben selbst zu gestalten und selbstbewusst zu führen!“. Den Vorstand komplementieren Landesrätin a.D. Margot Hofer und die Salzburger Gemeinderätin Renate Pleininger.

Svazek: "Freue mich auf gemeinsame Projekte!"

Der Obmann des Österreichischen Seniorenrings NAbg. Werner Neubauer gratulierte Steiner-Wieser: „Bereits auf politischer Ebene habe ich in den letzten Jahren ausgezeichnet mit Steiner-Wieser zusammengearbeitet und werde diese Kooperation auf Seniorenebene weiter vertiefen!“. Auch FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek lässt Glückwünsche ausrichten und freut sich schon auf gemeinsame Projekte.


Beliebteste Beiträge

Marlene Svazek
© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.