Skip to main content
11. Mai 2022

Alexander Rieder: Freiheitlicher Landtagsantrag erkämpft Fördererhöhung für Schulveranstaltungen

Fördervoraussetzungen und –höhe werden angepasst. Leider nicht mehr dieses Jahr.

Ein Foto von LAbg. Alexander Rieder

LAbg. Alexander Rieder

Erfreut zeigt sich Bildungssprecher LAbg. Alexander Rieder über den Erfolg des freiheitlichen Landtagsantrages, dass die Fördervoraussetzungen für Schulveranstaltungen mit 1. Jänner 2023 erhöht und ebenso die Höhe geprüft wird. „Gerade für Kinder und Jugendliche sind Sport- und Landschulwochen, Skikurse oder Tagesausflüge für die Festigung sozialer Kompetenzen von großer Bedeutung und stärken das Gefühl der Klassengemeinschaft“, so Rieder. „Warum die Landesregierung jedoch mit der Erhöhung der Einkommensgrenzen auf nächstes Jahr wartet und auch die Höhe erst prüfen will, ist nicht nachvollziehbar.“

Rieder betont, dass mit einem simplen Verwaltungsakt vielen Eltern bei der Begleichung der Kosten geholfen werden könnte, wenn der Wille auch vorhanden wäre. „Wir müssen die Salzburgerinnen und Salzburgern aufgrund der immensen Teuerungen in allen Bereichen des Lebens unterstützen. Und zwar jetzt. Daher werden wir mit Argusaugen zum Jahreswechsel auf die Handlungen der Landesregierung achten und auch einen dementsprechend kräftigen Anstieg der Förderungen voraussetzen“, so Rieder.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.