Skip to main content
16. Jänner 2023

Alexander Rieder: Und jetzt muss das A10-Limit fallen!

Nach Ende des IGL-80 reichen Freiheitliche Initiative für Aus des IGL 100 auf sämtlichen Teilstücken der Salzburger Autobahnen ein.

„Es ist sinnlos von den Grünen eine Rückbesinnung zur Vernunft zu fordern, denn vernünftig war die Verkehrspolitik von ihnen noch nie“, kommentiert Salzburgs Freiheitlicher Verkehrssprecher Alexander Rieder das Verharren Bertholds auf dem widersinnigen IG-L 100 auf der Tauernautobahn zwischen Salzburg und Golling. Die Haltung der Grünen sei lediglich dem Fanatismus geschuldet und sei weit entfernt von Tatsachen und berechtigten Einschränkungen: „Berholds Vergleich der engkurvigen Linzer Stadtautobahn mit Salzburgs Stadtautobahn disqualifiziert sie für jedes Urteil“, erklärt der Freiheitliche.

Daher werden die Freiheitlichen eine Initiative für ein sofortiges Aus des IG-L 100 in der nächsten Landtagssitzung einreichen. „Nicht nur in dem Bereich Salzburg-Golling. Die längst überholte Tempobremse muss auf allen Teilstücken der Salzburger Autobahnen fallen, wie etwa auch zwischen Tauerntunnel und der Mautstelle St. Michael.“

Rieder ergänzt, dass, wenn die Luftwerte in Ordnung sind, die Tempobremse keinen Sinn mehr mache: „Berthold verzögert die Abschaffung des IG-L 100 mit dem Argument, dass man noch auf ein Gutachten warte, welches aber keinen revolutionären Neuigkeiten bringen wird, außer, dass die Luftwerte in Ordnung sind. Wir fordern die Probe aufs Exempel und dahingehend eine sofortige Abschaffung sämtlicher obsoleter Tempobeschränkungen“, so Rieder abschließend.


© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.