Skip to main content
19. Jänner 2023

Andreas Schöppl: Runter mit den Spritpreisen!

Freiheitliche fordern Landeshauptmann Haslauer auf, sich endlich gegen künstlich hochgehaltene Treibstoffpreisepreise einzusetzen

„Die Spritpreise in Salzburg sind immer noch grenzwertig. Vor allem in den Pendlerbezirken Lungau, Pinzgau und Pongau“, so Landesparteisekretär Andreas Schöppl. „Wir fordern den Landeshauptmann auf, sich in Wien für eine Senkung der Mineralölsteuer und Abschaffung der CO2-Besteuerung einzusetzen.“ Schöppl führt aus, dass irgendwelche Unmutsäußerungen des Landeshauptmannes auf diversen Sitzungen nicht ausreichen, um nachhaltig Politik zu betreiben. „Einen Brief nach Wien zu schreiben ist zu wenig, um den Menschen in Zeiten der Teuerungen zu helfen. Ich erwarte mir von einem Landeshauptmann bei weitem mehr Einsatz!“

Daher haben die Freiheitlichen bereits im letzten Jahr zwei Initiativen im Landtag eingebracht, die Haslauer zum Handeln zwingen sollen. „An einer CO2-Bepreisung festzuhalten, nur um den grünen Koalitionspartner an der Stange zu halten, kommt einem Anschlag auf die Autofahrer gleich. Daher: Weg damit!“ Weiters fordern die Freiheitlichen nach Abschätzung aller Kosten subventionierte Landestankstellen nach dem Vorbild des Bundeslandes Burgenland mit Privatpächtern zu eröffnen. „Wir müssen an so vielen Stellschrauben wie möglich drehen, damit sich die Salzburgerinnen und Salzburger das Leben wieder leisten können.“


© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.