Skip to main content
19. März 2021

Andreas Teufl: Lasst unsere Jugend endlich wieder arbeiten!

Regierung raubt Jungen die Zukunft. Extreme Jugendarbeitslosigkeit bestätigt die Forderung, die Betriebe wieder aufsperren zu lassen.

Ein Foto von LAbg. Andreas Teufl

LAbg. Andreas Teufl

„Eine Steigerung der Jugendarbeitslosigkeit im Februar von 71,4 Prozent hat nicht Corona, sondern alleine die Regierung zu verantworten!“, so der freiheitliche Wirtschaftssprecher LAbg. Andreas Teufl. „Wie wollen wir die jungen Menschen in den Arbeitskreislauf integrieren, wenn sie von den Regierenden ausgeschlossen wurden“, fragt sich der Freiheitliche und fordert daher konsequent: „Sperrt daher endlich die Betriebe auf und gebt den Jungen eine Chance.“ Teufl führt aus, dass gerade im touristisch geprägten Salzburg die Weigerung Haslauers, die Gastronomie und Hotellerie zu öffnen, sich besonders stark auswirkt und das Potential einer ganzen Generation gefährdet. „Wir fordern daher gerade die ehemalige Wirtschaftspartei ÖVP nachdrücklich auf, die freiheitlichen Anträge im Landtag betreffend eine sofortige Öffnung der Gastronomiebetriebe zu unterstützen, um der Jugend wieder eine Jobperspektive zu geben!“

Während die schwarze Wirtschaftskammer die Unternehmen im Stich lässt, sich mit der Regierung arrangiert hat und eine in Aussicht gestellte Teilöffnung – die maximal ein finanzielles Nullsummenspiel bedeutet – am Sankt Nimmerleinstag versucht, als Erfolg zu verkaufen, drängen die Freiheitlichen auf die sofortige Öffnung: „Gerade wir Gastronomen können die Sicherheits- und Hygienestandards garantieren. Wenn Haslauer weiter zuwartet, wird es bald keine Betriebe mehr geben, in denen unsere Leut´ arbeiten können“, so Teufl.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.