Skip to main content
05. Mai 2022

Dominic Maier: Keine Entscheidung ohne Zustimmung der Salzburger Bürger!

Freiheitliche unterstützen den Ausbau des S-Link, fordern aber auch die Zustimmung der Salzburger Bürger ein

Ein Foto von Stadtparteiobmann Dominic Maier

Stadtparteiobmann Dominic Maier

„Bei einem Verkehrsprojekt dieser Größe, welches uns über Jahre begleiten wird, müssen Transparenz und der eindeutige Bürgerwille ganz klar im Vordergrund stehen“, so der freiheitliche Stadtparteiobmann Dominic Maier. „Es führt kein Weg an einer Volksbefragung vorbei. Bei dem Projekt S-Link und der damit verbundenen unterirdischen Führung der Salzburger Lokalbahn, samt Ausbaustufen, sprechen wir von Ausgaben in Milliardenhöhe. Allerdings wird dieses Projekt, trotz enormer Kosten, einen großen Anteil an der Entlastung des Salzburger Stadtverkehrs haben“, signalisiert Maier volle Unterstützung.

Die Salzburger Volkspartei zeigte sich die letzten Jahre hinweg vielfach als erfolgreiche Ankündigunger, versagte aber kläglich als Umsetzer. Mit einer Volksbefragung und einem eindeutigen Votum für den Bau des S-Link würde das Projekt auch an Fahrt aufnehmen. „Ich traue mich zu wetten, dass der prognostizierte Baubeginn nächstes Jahr ohne Volksbefragung garantiert nicht halten wird. Die Jahre des politischen Versagens in puncto Stadtverkehr müssen endlich ein Ende finden. Umso früher es zu dem bürgergestützten Ausbau der Salzburger Lokalbahn in der Stadt Salzburg kommen wird, umso eher wird der tägliche Verkehrsdruck abnehmen“, so Maier. „Die Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs darf nicht beim Obus enden. Die lang ersehnte Lösung des täglichen Verkehrsinfarktes liegt in der Wechselbeziehung zwischen einem ansprechenden, öffentlichen Verkehr und einem weiterhin möglichen Individualverkehr.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.