Skip to main content
21. Juli 2022

Dominic Maier: Salzburg AG kann Obus-Betrieb kaum noch aufrechterhalten

Obus-Sommerfahrplan nur als Ausrede um Personalsituation zu verschleiern. Vorstand absolut untätig.

„Der wiederkehrende Sommerfahrplan der städtischen Busse ist heuer nicht der sinkenden Fahrgastzahlen wegen der Schulferien geschuldet“, kommentiert Stadtparteiobmann Dominic Maier die Ausdünnung der Obus-Fahrpläne. „Die Salzburg AG kann den Betrieb kaum noch aufrechterhalten und muss gezwungenerweise einen Gang zurückschalten. Gerade die Belastung der Mitarbeiter hinsichtlich Krankenstände bzw. für Urlaube ist enorm.“ Dominic Maier betont, dass die Salzburg AG seit Jahren der problematischen Personalsituation tatenlos zusieht und dringend notwendige Reformen im Keim erstickt. „Ist ein 30-Minutentakt in einer Landeshauptstadt etwa Bonuszahlungen im sechsstelligen Bereich wert?“, fragt sich der Freiheitliche.

Frank Conrads, Betriebsratsvorsitzender der Salzburg AG in der Sparte Verkehr, stößt in dasselbe Horn. „Seit Jahren warne ich vor diesem Szenario, dass wir den Öffentlichen Verkehr in Salzburg kaputtsparen und nun stehen wir vor den Scherben dieser verfehlten Personalpolitik seitens der Salzburg AG.“ Conrads betont, dass alle in der Salzburg AG von der schwierigen Personalsituation gewusst haben. „Das Personal ist am Arbeitsmarkt einfach nicht sofort verfügbar. Der Betriebsleitung sind diese Umstände bekannt, jedoch wird man bei Kritik lediglich ausgelacht.“ Conrads führt aus, dass der Vorstand der Salzburg AG bezüglich Personalplanung den Betriebsrat ausbotet und sich die Menschen in Salzburg mit weiteren Ausdünnungen bald anfreunden müssen. „Bei einem Gespräch auf Vorstandsebene ist mir von der Betriebsführung beinhart mitgeteilt worden, dass gewerkschaftliche Interventionen betreffend Personalentscheidungen nicht erwünscht seien und die Geschäftsführung auf Ratschläge des Betriebsrates verzichte. Es herrscht aber nicht nur beim Fahrpersonal ein eklatanter Engpass, sondern auch im Verwaltungsbereich. Zurzeit sind mehr Abgänge als Zugänge, in allen Bereichen der Personenbeförderung. O-Bus Krise 2.0: Wir kommen“, so Conrads.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.