Skip to main content
10. November 2022

Dominic Maier: Volksschule Schwarzstraße zwischen den politischen Fronten

Eltern wünschen sich den Fortbestand der Volksschule - Die Anmeldungen für das nächste Schuljahr sprechen eine deutliche Sprache

Mit einem Martinsfest und einem Spaziergang durch die Salzburger Innenstadt machen diese Woche Vertreter des Kindergartens der Franziskanerinnen von Vöcklabruck, gemeinsam mit Schülern und Eltern, auf die drohende Schließung aufmerksam.

„Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Anmeldungen für das folgende Wintersemester betragen bereits 160 Prozent der möglichen Unterrichtskapazitäten Einen fehlenden Bedarf an dieser Bildungseinrichtung, wie ihn Bürgermeistervize Bernhard Auinger sieht, kann ich nicht nachvollziehen. So manche öffentliche Volksschule hat mit den Herausforderungen sozialer Schmelztiegel und der steigenden Zahlen an Schulkindern nicht deutscher Muttersprache im Unterricht zu kämpfen. Aus diesem Grund soll es Eltern weiterhin frei stehen ihre Kinder in Schuleinrichtungen zu bringen, die ihren Bedürfnissen am ehesten entsprechen“, so der Freiheitliche, Dominic Maier.

Die Salzburger Stadt-Freiheitlichen sprechen sich, unabhängig von dem politischen Gezänk der Bürgermeisterparteien Schwarz und Rot, für den Erhalt von Bildungseinrichtungen in Salzburg aus – angefangen von Kindergärten bis zu höheren Lehranstalten. „Bildung bleibt der Schlüssel für einen erfolgreichen Start ins Leben und ein friedliches Miteinander in eng besiedelten Ballungszentren“, so Dominic Maier abschließend


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.