Skip to main content
01. April 2019

FPÖ-Berger: Steigerung bei psychischen Erkrankungen unter Jugendlichen ein ernstzunehmendes Warnsignal

Familie bietet Fundament für gesunde Psyche. Politik ist nun gefordert.

Ein Foto von LAbg. Karin Berger

LAbg. Karin Berger

Erschütternd sind die aktuellen Zahlen, wonach bereits 23% der Jugendlichen an psychischen Erkrankungen leiden: „Leistungsdruck ist ein Phänomen, das in unserer zivilisierten und kompetitiven Gesellschaft immer präsenter wird. Junge Menschen werden in ihrem Leiden jedoch oftmals alleingelassen“, weiß Familiensprecherin LAbg. Karin Berger. Dass man nun Psychatrieplätze ausbaut sei - ob der Anzahl der zu behandelnden Kinder und Jugendlichen - zwar notwendig, aber keinesfalls eine langfristige Lösung der Problematik. Gefragt sei ein Rahmen, der für Eltern geschaffen wird, damit es ihnen möglich ist, sich mit ihren Kindern intensiver auseinanderzusetzen: „Die steigende Anzahl an psychischer Erkrankungen bei jungen Menschen ist ein Warnsignal, das wir nicht weiter ignorieren dürfen“, schließt Berger.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.