Skip to main content
21. November 2018

FPÖ fordert freiwilligen regionalen Zusammenschluss der Tourismusverbände zu prüfen

FPÖ-Teufl: „Fusionen regional zusammenhängender Tourismusgebiete ermöglichen breiter gefächertes Angebot!“

Ein Foto von Andreas Teufl

LAbg. Andreas Teufl

In der heutigen Ausschusssitzung des Salzburger Landtages regte die FPÖ in Form eines selbstständigen Entschließungsantrages die Prüfung eines freiwilligen Zusammenschlusses diverser Tourismusverbände an. „Wenn Regionen touristisch ähnlicher Gebiete auf eine freiwillige Zentralisierung setzen, verbesserte dies die touristische Stabilität, Flexibilität und Qualität!“, kommentiert FPÖ-Tourismussprecher LAbg. Andreas Teufl. „Wir erwarten uns vom Prüfauftrag ein positives Ergebnis und eine erhebliche Verbesserung, vor allem für kleinere Gemeinden.“


Der FPÖ-Vorschlag geht dahin, dass einzelne Büros in den Gemeinden nicht geschlossen, aber die regionalen Vorhaben zentral gesteuert und geplant werden. „Wir verlieren dadurch nicht einen Arbeitsplatz, gewinnen aber eine Ideenschmiede, welche gemeindeübergreifende Projekte vereinfachen können.“, so Teufl abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.