Skip to main content
11. April 2019

FPÖ-Lassacher: „Spritpreise im Lungau 12 Cent höher als im restlichen Bundesland!“

Viel an Kaufkraft geht ans benachbarte Kärnten verloren.

Ein Foto von LAbg. Ernst Lassacher

LAbg. Ernst Lassacher

Bereits in der Haussitzung des Salzburger Landtages am 7. November 2018 konfrontierte der Lungauer FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Ernst Lassacher Landesrat Stefan Schnöll mit den bei Weitem über dem Landesdurchschnitt liegenden Treibstoffpreisen im Lungau. „Zwar sagte uns Landesrat Schnöll vor einem halben Jahr bereits rasche Abhilfe zu, bis heute hat sich an der Situation hinsichtlich der hohen Spritpreise noch immer nichts geändert. Die E-Control bestätigt, dass Treibstoff im Lungau weiterhin 12 Cent mehr pro Liter kostet als im restlichen Bundesland“. Aufgrund der oben genannten Tatsachen nehmen viele Lungauer weite Umwegstrecken auf sich, um günstigere Tankstellen zu erreichen. „Zusätzlich entgeht dem Bundesland einiges an Kaufkraft, da viele Lungauer Tanktouristen einen Besuch im benachbarten Kärnten auch zum Shoppen nützen.“


Lassacher wird abermals in Form einer schriftlichen Anfrage an Verkehrslandesrat Schnöll herantreten, um mehr Transparenz über die Tätigkeiten der Landesregierung zu erlangen. „Im Innergebirg, vor allem im Lungau, sind viele Pendler auf das Auto angewiesen. Diese Spritpreise sind uns Lungauern nicht mehr zuzumuten“, so Lassacher abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.