Skip to main content
24. Juli 2021

FPÖ – Mühlberghuber: „Großeltern sind Bindeglied zwischen Generationen“

Wien (OTS) - Der neue Gedenktag, mit dem die Rolle älterer Menschen gestärkt werden soll, wird heuer erstmals am 25. Juli gefeiert. „Die Corona-Pandemie ist sowohl für Enkelkinder als auch für Großeltern eine schmerzliche Erfahrung gewesen: plötzlich keine Besuche mehr, keine Umarmung, nur Telefonkontakt. Besonders ältere Menschen mussten unter den rigorosen Maßnahmen der schwarz-grünen Chaosregierung leiden und sind aufgrund anhaltender Isolation vereinsamt“, so FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Edith Mühlberghuber.

„Ältere Menschen, ob sie nun selbst Großeltern sind oder nicht, tragen eine Fülle an Lebenserfahrung mit sich, die es unbedingt lohnt, mit den nachfolgenden Generationen, ihren Enkeln und Urenkeln, zu teilen und lebendig zu halten. Die Großeltern sind das Bindeglied zwischen den Generationen“, betont Mühlberghuber.

Laut dem deutschen Jugendinstitut verbringt jedes Kind bis zu drei Jahren mindestens einmal pro Woche mehrere Stunden bei Oma und Opa. Zwei Drittel aller Eltern setzen die eigenen Eltern sporadisch als Babysitter ein. „Dabei sind sie nicht nur ein Fels in der Brandung für die Familie, sondern wertvolle Bezugspersonen für unsere Kinder, die wir als solche auch schätzen müssen“, so Mühlberghuber.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.