Skip to main content
10. Oktober 2018

FPÖ-Stöllner: Salzburg AG Bashing schadet nur dem Personal

Fehlnisse sind die Spätwirkung der Verkehrspolitik des Landes Salzburg

Ein Foto von Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

„Das Salzburg AG Bashing schadet lediglich dem Betrieb und würdigt keinesfalls den unermüdlichen Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, stellte heute Salzburgs FPÖ-Klubobfraustellvertreter LAbg. Hermann Stöllner fest. Die derzeitige Berichterstattung über qualitative Mängel im Busbetrieb müsse unabhängig vom Personal betrachtet werden, denn: „Die Situation, die wir heute erleben, ist der jahrelangen Misswirtschaft innerhalb der Salzburg AG geschuldet. Diese Fehlnisse sind noch die Spätwirkungen der Verkehrspolitik im Land Salzburg“, weiß Stöllner, der einen starken Bedarf an Investitionen gegeben sieht. Bedauerlicherweise werden interne Konflikte derzeit medial ausgetragen, was dem Image des Betriebs in Folge weiter schadet: „Unter diesen Umständen wird es schwierig werden, qualifiziertes Personal für eine Karriere in der Salzburg AG zu motivieren. Die Chauffeure und Techniker leisten nämlich einen großartigen Einsatz“, unterstreicht Stöllner abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.