Skip to main content
29. Mai 2019

FPÖ-Stöllner: „Stau-Hauptausweichroute durch Grödig nicht akzeptabel!“

Untätigkeit von Haslauer und Schnöll darf nicht zu Lasten von Salzburgs Süden gehen.

Ein Foto von LAbg. Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

Letzte Woche teilte die Landesregierung mit, dass die dritte Kontrollspur am Walserberg erst im Herbst fertiggestellt werden soll. Das bedeutet einen abermaligen Stausommer, vor allem im Süden Salzburgs. Deshalb erarbeiteten Landeshauptmann Haslauer und Verkehrslandesrat Schnöll ein Maßnahmenpaket bezüglich des Autobahnausweichverkehrs. „Anstatt eines effektiven Staumanagements präsentierten die beiden Hauptverantwortlichen jedoch lediglich ein zahnloses FünfPunkte-Programm“, kommentiert FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Hermann Stöllner. „Grödig wird dadurch im Verkehr ersticken.“ Stöllner bezieht sich hierbei auf Haslauers Hauptausweichroute mitten durch Neu-Anif und Grödig, weiter über Berchtesgaden und Bad Reichenhall wieder auf die deutsche A8. „Gerade die B 160 ist durch die hohe Touristendichte im Berchtesgadener Land im Sommer vollkommen überlastet. Jedes weitere Auto wird zu einem Verkehrskollaps führen.“


Besonders kritisiert Stöllner die Tatenlosigkeit der Landesregierung, die erst Ende Februar 2019 den Kontakt zum deutschen Innenminister suchte. „Was haben Haslauer und Schnöll bis Februar getan!? Anstatt sofort im Herbst mit den Deutschen in Verhandlungen zu treten, haben sie ein halbes Jahr geschlafen und erwarten jetzt innerhalb von vier Wochen ein Wunder!“


Die Salzburger FPÖ hatte bereits mit dem ehemaligen Verkehrsminister Norbert Hofer Kontakt hinsichtlich der Öffnung des Pannenstreifens auf der A10, um den Verkehrsfluss zumindest Richtung Westautobahn zu beschleunigen. „Aufgrund des Aufkündigens der Regierung seitens Sebastian Kurz liegt dieses Projekt jedoch nun auf Eis – zulasten Salzburgs. Die ÖVP ist nun schleunigst gefordert, effektive Maßnahmen zur Stauvermeidung zu ergreifen, ohne Grödig im Verkehrschaos untergehen zu lassen!“, so Stöllner abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.