Skip to main content
06. Dezember 2018

FPÖ-Teufl: SPÖ-Gewerkschaft schikaniert jene, die sie vertreten soll!

Aktionismus der Handelsangestelltenvertreter wird am Rücken der Kunden und der Branche ausgetragen

Ein Foto von LAbg. Andreas Teufl

LAbg. Andreas Teufl

„In Zeiten des steigenden Drucks von Seiten des internationalen Onlinehandels will die rote Gewerkschaft mit unerfüllbaren Erwartungen und Aktionismus das Weihnachtsgeschäft stören. Das dient nicht der Sache, sondern schadet lediglich der Branche“, kommentierte heute Salzburgs FPÖ-Wirtschaftssprecher LAbg. Andreas Teufl die geplanten Aktionen der GPA-djp für kommenden Samstag. Gerade an ausländische Onlinehändler verlieren heimische Betriebe immer mehr an Umsatz, so soll 2017 aus Salzburgs Haushalten etwa 420 Millionen Euro in OnlineShopping investiert worden sein. 2018 wird ein weiterer Anstieg erwartet: „Für den kleinen Fachhandel ist diese Tendenz natürlich tödlich. Es ist für viele traditionelle und kleine Betriebe eine unlösbare Herausforderung geworden, auch preislich gegenüber den Onlineanbietern mitzuhalten“, weiß Teufl. Kleinere Unternehmen, befürchtet Teufl, könnten in Folge weiterer Verschärfungen grobe Einsparmaßnahmen und auch Stellenabbau drohen.


Für Teufl ist es daher jedenfalls nicht verständlich, dass die Streik- und Aktionismusbereitschaft seitens der roten Gewerkschaft in diesen Tagen hoch wie nie zuvor ist: „Als die SPÖ noch in Regierungsverantwortung gewesen ist, wurden bei ähnlich hoher Inflationsrate auch niedrigere KV-Abschlüsse dankend angenommen“, erinnert Teufl an die Jahre 2017 und 2018 mit Abschlüssen von 1,3 - 1,45% bzw. 2,35 - 2,6%. „Dass man im Vorhinein bereits einen heißen Herbst ankündigt und plötzlich mit Forderungen von über 3% in Kampfverhandlungen treten möchte, ist ein Zeichen dafür, dass sich die Sozialpartner auf Oppositionsarbeit eingeschworen haben“, kritisiert Teufl den offensichtlichen Kurs gegen die Bundesregierung.


Der letzte Trumpf der scheidenden Sozialdemokratie bleibt somit die Gewerkschaftskarte. Diese werde, so Teufl, jedoch gerade im Eifer des Gefechts für billige Oppositions-Propaganda zum Discounttarif verzockt.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.