Skip to main content
15. Mai 2019

Freiheitliche für lebenslanges Tätigkeitsverbot für Pädophile

Salzburger Landtag stimmt freiheitlichem Antrag zu

Ein Foto von LAbg. Dr. Andreas Schöppl

LAbg. Dr. Andreas Schöppl

„Bisherige Maßnahmen greifen nicht weit genug“, bestätigte der freiheitliche Abgeordnete Dr. Andreas Schöppl zur Begründung, warum die FPÖ in Salzburg es als sinnvoll erachtet, einen solchen Antrag einzubringen. „Wir dürfen nicht auf einen tragischen Anlassfall warten, ehe wir handeln“, führt Schöppl aus und plädiert mit der Verantwortung, die der Politik obliegt. Konkret soll es verurteilten Pädophilen zukünftig nicht mehr möglich sein, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem er Verantwortung und temporäre Obsorge für Kinder und Jugendliche übernehmen muss. Und das auf Lebenszeit.


Dem freiheitlichen Antrag wurde einstimmig zugestimmt und damit auch ein starkes Statement in Richtung Bund gesetzt: „Jetzt liegt es am Gesetzgeber, die notwendigen gesetzlichen Grundlagen zu schaffen, um Kinder und Jugendliche künftig besser zu schützen“, schließt Schöppl.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.