Skip to main content
24. März 2020

Freiheitlicher Appell an Landesrätin Klambauer

Freiheitliche fordern Schließung von Krabbelstuben und Kindergärten

Ein Foto von LAbg. Karin Berger

LAbg. Karin Berger

„Landesrätin Klambauer sollte zumindest in dieser Phase auf Experten hören und den Appell der Elementarpädagogen ernst nehmen“, kommentiert heute Salzburgs Freiheitliche Familiensprecherin LAbg. Karin Berger das Festhalten von Landesrätin Klambauer an der Öffnung von Krabbelstuben und Kindergärten im Land Salzburg: „Die streng hygienischen Vorgaben können im Umgang mit den Kindern schlicht nicht eingehalten werden. Zudem seien Pädagoginnen im Einsatz, die eigentlich zur Risikogruppe gehören“, so Berger, die an die Vernunft von Klambauer appelliert, in dieser Angelegenheit auf das Maß von Experten und Betreuerinnen zu hören: „Das Risiko einer anschließenden Kind-Eltern-Infektion wird dadurch um ein Vielfaches erhöht. Diese Vorgehensweise stellt dadurch eine ernstzunehmende Bedrohung für Risikogruppen und Berufsgruppen dar, die derzeit dringend gebraucht werden“, so Berger und führt aus: „Der Betreuungsbedarf ist derart gering, schließen wir die Einrichtungen und geben wir betroffenen Menschen, wie von Experten gefordert, die Möglichkeit, sich beim Land zu melden um die Betreuung der Kinder durch Freiwillige möglichst zuhause sicherzustellen“, so Berger, die eine umgehende Schließung der Einrichtungen fordert.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.