Skip to main content
13. Juni 2019

Hermann Stöllner: Anti-Naturschutzaktivistin als Grünen-Spitzenkandidatin in Salzburg!

380 kV-Leitungs-Genehmigerin als ÖVP Steigbügelhalterin?

Ein Foto von LAbg. Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

Dass die ehemalige Naturschutzreferentin des Landes Salzburg, Astrid Rössler, die Liste der Salzburger Grünen zur kommenden Nationalratswahl anführen soll, verwundert den Freiheitlichen Landesparteiobfraustellvertreter, LAbg. Hermann Stöllner: „Als gelernte und devote ÖVP-Dienerin hat sie doch genügend Erfahrung damit, entgegen grüner Überzeugungen der Volkspartei die Räuberleiter zu machen.“ Sebastian Kurz, so Stöllner, habe mit ihr bestimmt eine Freude.

Rössler habe sich in Salzburg nämlich vor allem damit einen Namen gemacht, die 380-kV-Leitung, entgegen der Stimmen von uns Freiheitlichen und des Naturschutzes, durchzupeitschen: „Für diese Schandtat wurde Rössler 2018 bei den Landtagswahlen mit einem Rekordminus abgestraft“, so Stöllner und führt abschließend aus: „Wenn die Grünen in Salzburg glauben, dass die Wählerinnen und Wähler diesen Verrat vergessen, dann leiden sie derzeit an unheilbarer Selbstüberschätzung.“


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.