Skip to main content
13. Juli 2021

Hermann Stöllner: Freiheitliche fordern Bestandsgarantie für Murtalbahn

Schriftliche Anfrage und Landtagsantrag sollen Haslauer und Schnöll zum Handeln zwingen

Ein Foto von LAbg. Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

Anlässlich eines Besuches des steirischen Landeshauptmanns Hermann Schützenhöfer im Bezirk Murau wurde medial bekannt, dass die wichtige Transportinfrastruktur Murtalbahn eingestellt werden soll. „Damit ist auch die Weiterführung des Fahrbetriebs der Taurachbahn Betriebs GmbH zwischen St. Andrä und Mauterndorf in der Existenz bedroht“, so der freiheitliche Verkehrssprecher LAbg. Hermann Stöllner. „Dies führt unter anderem zu einem erheblichen Verlust der touristischen Attraktivität des Lungaus. Daher fordern wir von der Landesregierung eine Bestandsgarantie für die Murtalbahn.“

Stöllner führt aus, dass, um den schienengebundenen ÖPNV im Bundeland Salzburg auszubauen und zu dekarbonisieren, ein attraktives Angebot geschaffen werden muss, damit die Klimaziele erreicht werden können. „Der Fortbestand der Murtalbahn in modernisierter und zukünftig elektrischer Form ist in ihrer Gesamtlänge unbedingt zu gewährleisten.“ Die Freiheitlichen haben deshalb bereits in der letzten Haussitzung einen dementsprechenden Antrag eingebracht und wollen nun auch mittels Schriftlicher Anfrage sowohl von Landeshauptmann Wilfried Haslauer als auch Verkehrslandesrat Schnöll eine Bestandsgarantie für die Murtalbahn einfordern. „Die Umstellung von Schienen- auf Busverkehr auf dieser Strecke ist ein klimapolitischer Supergau und alleine deswegen muss die Murtalbahn erhalten bleiben“, so Stöllner, der von der Landesregierung klare Antworten fordert.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.