Skip to main content
03. September 2021

Hermann Stöllner: IG-L 80-Lotterie drangsaliert Autofahrer

Luftwerte seit zwei Jahren OK! Freiheitliche fordern im Herbst das Ende der gefährlichen grünen Pseudomaßnahme.

Ein Foto von LAbg. Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

Trotz guter Luftwerte schaltete die ASFINAG – basierend auf der IG-L 80 Verordnung des Landeshauptmannes – unverständlicherweise beinahe durchgehend Tempo 80 im August auf der Stadtautobahn. „Seit mehr als zwei Jahren liegen die Messwerte unter den von der EU vorgeschriebenen Grenzwerten. Zusätzlich hat der Dauerregen im August die Feinstaubwerte spürbar gesenkt“; so der freiheitliche Verkehrssprecher LAbg. Hermann Stöllner. „Anscheinend werden nicht mehr die Luftwerte als Basis für den 80er genommen, sondern nach Lust und Laune entschieden. Es ist an der Zeit, dieses lebensgefährliche Lotteriespiel zu beenden.“ Die Freiheitlichen haben daher bereits einen dementsprechenden Antrag im Landtag eingebracht, der im Laufe des Herbsts verhandelt wird.

Kein Verständnis zeigt Stöllner für das Abwarten von Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der erst im Frühjahr 2023 über eine Abschaffung des Luftachzigers entscheiden will. „Eineinhalb Jahre sinnloses Zuwarten bedeutet eineinhalb Jahre Blechschäden, Verletzte oder Schlimmeres“, so Stöllner. „Es ist grob fahrlässig von Haslauer, Leib und Leben der Menschen zu riskieren, nur um kurz vor den Landtagswahlen 2023 ein Wahlkampfzuckerl parat zu haben. Wir fordern eine sofortige Abschaffung des IG-L 80!“


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.