Skip to main content
28. April 2021

Hermann Stöllner: Landesrat Schnöll rudert beim 15- Minutentakt auf PLB zurück

Zweigleisiger Ausbau der Pinzgauer Lokalbahn trotz Geh- und Radweg bei Umfahrungstunnel Schüttdorf notwendig!

Ein Foto von LAbg. Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

Nachdem Verkehrslandesrat Stefan Schnöll auf Anfrage in der Plenarsitzung vom 11. November 2020 einen zweispurigen Ausbau der Pinzgauer Lokalbahn (PLB) bestätigte, musste er heute in der Beantwortung der Mündlichen Anfrage von Verkehrssprecher LAbg. Hermann Stöllner zurückrudern. „Nur wegen unseres hartnäckigen Nachfragens gab Schnöll heute zu, dass wahrscheinlich der zweigleisige Ausbau ob eines zu schmal geplanten Brückenbauwerks bei Schüttdorf doch nicht kommen bzw. dementsprechend der versprochene 15-Minutentakt wohl fallen wird“. Stöllner führt aus, dass in gewohnter Manier großmundig Ankündigungen gemacht werden, die sich im Endeffekt jedoch als nichts anderes herausstellen, als ein PR-Gag.

Besonders stört sich Stöllner daran, dass eine zweispurige Brückendurchfahrt nur bei Auflassung des Geh- und Radweges möglich wird. „Das hier ein Brückenbauwerk – welches mehrere Jahrzehnte Lebenszeit aufweisen soll – nicht breit genug geplant und gebaut wird, ist kurzsichtig und schlussendlich Steuergeldvernichtung“, so Stöllner. „Dies zeigt die kurzsichtige Planung von Schnöll bzw. der Landeregierung, da bei nachträglichen Abänderungen weit mehr Kosten anfallen, als wenn gleich ein ordentliches Projekt vorgelegt wird“, so Stöllner abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.