Skip to main content
31. Mai 2021

Karin Berger: Stöckl lenkt bei Bezahlung von Pflege-Praktikanten ein

Freiheitlicher Druck auf Gesundheitsreferenten sichert Auszubildenden finanzielle Abgeltung

Ein Bild von LAbg. Karin Berger

LAbg. Karin Berger

Es handle sich um eine Ausbildung, die die jungen Pflegerinnen und Pfleger absolvieren. Und das Praktikum sei eben ein Teil dieser Ausbildung. Daher gibt es keine Bezahlung, so Gesundheitsreferent Christian Stöckl noch am vergangenen Donnerstag. Aufgrund des Drucks der Freiheitlichen gibt Stöckl schließlich nach und bezahlt nun zumindest eine gestaffelte Abgeltung. „Die Landesregierung braucht desöfteren einen Stoß in die richtige Richtung. Hier geht es schließlich um Respekt gegenüber angehenden Pflegekräften und Schutz der Arbeitnehmer“, stellt Berger klar.

Berger führt aus, dass bereits vor über einem Jahr der Salzburger Landtag einen dementsprechenden Beschluss gefasst hat, die Landesregierung jedoch in der Umsetzung säumig geblieben ist. „Scheinheilige Bekenntnisse der ÖVP im Plenum bringen unser Land nicht weiter und der Druck der Opposition zahlt sich aus. Wir begrüßen Stöckls Einsicht in der Pflegebezahlung und fordern nun eine umgehende Umsetzung“, so Berger.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.