Skip to main content
18. August 2018

Landesregierung: Wohnbauförderungs-Pfusch geht weiter!

FPÖ-Stöllner: „Mit der Halbierung der Wohnbauförderung und der Weiterführung der Online-Lotterie wird untaugliches System weitergeführt!“

Ein Foto von Hermann Stöllner

LAbg. Hermann Stöllner

Seit der Einführung der „neuen“ Wohnbauförderung 2015 unter Ex-Wohnbaulandesrat Hans Mayr kritisiert die FPÖ Salzburg sowohl die nicht rückzahlbaren Einmalzuschüsse, als auch die Online-Antrags-Lotterie. „Meist reichten die Geldgeschenke - wenn man vorher die Wohnbauförderungslotterie überhaupt geschafft hat - von € 50.000,-- nicht einmal aus, um die von Land geforderten LEK-Werte (Isolierung) usw. zu erreichen“, so Hermann Stöllner.

„Mit der Kürzung um über 50 % ist die Wohnbauförderung nichts anderes mehr als der Tropfen auf den heißen Stein am Salzburger Baugrundmarkt“. Ebenso sieht der kolportierte neue Vorschlag nur mehr Mini-Parzellen vor. „Ab 550 Quadratmeter soll es bereits Abschläge von 25 % geben, die Wohnbauförderung verkommt also immer mehr zur Farce“, so Stöllner abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.