Skip to main content
04. April 2018

Marlene Svazek: Arbeiterkammer vertreibt „Wege zur Mindestsicherung“ in türkischer Sprache

Salzburger AK besteigt mit türkischem Kniffe-Folder den Gipfel der Verantwortungslosigkeit

Ein Foto von Marlene Svazek

Landesparteiobfrau NAbg. Marlene Svazek

Als besondere Integrationsmaßnahme bietet die Arbeiterkammer nun sogenannte „Integrationsbroschüren“ für neue Österreicher an. Hauptschwerpunkt stellt hierbei natürlich die Integration in unser Sozialsystem dar: „Auf der Seite der AK Salzburg befinden sich Broschüren, die sich mit dem Ansuchen und den Voraussetzungen für die Mindestsicherung befassen. Prinzipiell gäbe es hierbei nichts auszusetzen, wären die Infofolder nicht in türkischer Sprache verfasst“, zeigt sich FPÖ-Landesparteiobfrau NAbg. Marlene Svazek entsetzt. Nicht genug, dass bereits 40% der Sozialhilfe in Salzburg an Menschen mit Migrationshintergrund ausgeschüttet wird, so will die Arbeiterkammer mit derartigen Heftchen den Zuzug in unser Sozialsystem noch weiter forcieren: „Was die AK mit ihrer verantwortungslosen Kampagne betreiben will, ist eine Destabilisierung unseres Sozialsystems. Österreichs Sozialsystem soll denjenigen zu Gute kommen, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind und nicht als Einladung für jeden zwielichtigen Hintertürglücksritter aus Ismir gelten“, so Svazek.

AK fördert Parallelgesellschaften!

Inhaltlich befasst sich die Lektüre außerdem mit Tipps und Tricks, wie man den Prozess beschleunigen kann und wie man sich wehrt, falls man mit behördlichen Entscheidungen nicht einverstanden ist: „Die Arbeiterkammer verhöhnt mit der Übersetzung dieser Broschüre alle Salzburgerinnen und Salzburger, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind“, schließt Svazek.

LINK:http://sbg.arbeiterkammer.at/service/broschueren/arbeitundrecht/fremdsprachigeratgeber/index.html

 


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.