Skip to main content
11. April 2018

Marlene Svazek: ARBÖ bestätigt FPÖ-Warnung

Die Freiheitlichen wollen sich bei einer Regierungsbeteiligung Tempo-80 unverzüglich annehmen

Ein Foto von Marlene Svazek

Spitzenkandidatin NAbg. Marlene Svazek

Laut einer aktuellen Stellungnahme des ARBÖ-Salzburg stellt die Tempo-80 Beschränkung auf der Stadtautobahn ein erhebliches Risiko für die Verkehrsteilnehmer dar. So spricht der Präsident des Autofahrerbundes davon, dass ein 80er, der gleichermaßen für PKW und LKW gilt, das Unfallrisiko bei Auf- und Ausfahrten erheblich steigere. Bereits im Jahr 2015 meldete sich der Sachverständige Gerhard Kronreif zu Wort, der sogar von einer Verdoppelung der Unfälle seit Einführung von Tempo-80 spricht: „Es ist verantwortungslos, Menschen aufgrund von symbolischem und wissenschaftlich nicht fundiertem Umweltschutz einer derartigen Gefahr auszusetzen“, kritisierte heute FPÖ-Landesparteiobfrau und Spitzenkandidatin Marlene Svazek die von ÖVP und Grüne beschlossene Beschränkung.

FPÖ kämpft gegen Tempo 80!

„Wir Freiheitliche stehen hier hinter dem ARBÖ und versichern, dass wir uns in einer Regierungsbeteiligung umgehend diesem Risiko annehmen werden“, bekräftigte Svazek abschließend die von der FPÖ geforderte Abschaffung der IGL-Tempo-80 Beschränkung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.