Skip to main content
26. September 2022

Marlene Svazek: CO2-Steuer gegen jede Vernunft!

Freiheitliche strikt gegen Einführung der unsozialen Belastungen mit 1. Oktober 2022

Symbolbild aus Pixabay

„Die Regierung hat den Bezug zur Realität der Menschen längst verloren. Die Einführung einer weiteren Steuer, die sich vor allem gegen Berufstätige sowie kleineund mittlere Einkommen richtet, ist gegen jede Vernunft“, fordert die Freiheitliche Landesparteiobfrau Marlene Svazek vor allem die ÖVP auf, die CO2-Steuer nicht in Kraft treten zu lassen: „In Zeiten der enormen Teuerungswellen, Sprit- und Energiepreisanstiege sowie fortschreitender Firmenpleiten sind die Vorhaben der Regierung Gift für den sozialen Frieden“, fasst die Freiheitliche zusammen. Die Menschen bräuchten unmittelbare Entlastungen, kein ideologisches und weltfremdes Himmelfahrtskommando.

Die CO2-Steuer bringe nicht nur teurere Heiz- und Treibstoffpreise mit sich, sondern befeuert gerade die Teuerungen im Waren- und Lebensmittelbereich: „Kosten jetzt Lebensmittel bereits ein Vielfaches im Vergleich zum letzten Jahr, werden weitere Belastungen viele Familienbudgets sprengen“, so Svazek, die erwartet, dass es aufgrund der falschestmöglichen Maßnahmen zu keiner Beruhigung der anhaltenden Insolvenzwelle kommen wird.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.