Skip to main content
12. Jänner 2021

Marlene Svazek: Familienskipässe für maximal 100-Euro!

Land muss auf leere Skipisten reagieren und Familien in Coronazeiten auf die Piste helfen

Ein Foto von Klubobfrau LAbg. Marlene Svazek, BA

Klubobfrau LAbg. Marlene Svazek, BA

„Medial werden hundert Meter lange Warteschlagen ohne Mindestabstände in Hinterstoder breitgetreten. In Salzburg sieht die Situation jedoch weitgehend anders aus“, erklärt Salzburgs Freiheitliche Klubobfrau Marlene Svazek die Lage in Salzburgs Skigebieten. Denn hier wären überfüllte Pisten trotz Weihnachtsferien eher der ein Einzelfall. Dazu kommt: „Gerade Familien können sich aufgrund der finanziellen Corona-Auswirkungen das Skifahren kaum mehr leisten.“ Daher brauche es dringend einen Anreiz um den Volkssport Nummer eins in Salzburg attraktiver zu machen. Die Freiheitlichen wollen diese Ausgangslage nutzen und fordern die rasche Umsetzung eines Salzburger Familientickets: „Mit maximal 100 Euro soll es Familien in Salzburg möglich sein, einen Tag lang Ski zu fahren“, so die Freiheitliche, die für kommenden Mittwoch im Ausschuss einen dementsprechenden Antrag ankündigt.

Svazek führt aus, dass für viele durch Corona wirtschaftlich betroffene Familien nämlich nicht nur in dieser Saison, sondern gerade im Winter 2021/22 das Skifahren ein unerschwinglicher Luxus bleiben wird. „Ein absehbar nachhaltiger Schaden für die gesamte Branche“, befürchtet Svazek. „Wir sollten ehestmöglich auf diesen Umstand reagieren, der ortsweise-niedrigen Auslastung entgegenwirken und gleichermaßen die Chance nutzen, um den Familien Erholung und Sport in den schönsten Skiregionen des Landes leistbar zu machen“, sieht die Freiheitliche damit überdies einen wesentlichen Beitrag zur Volksgesundheit.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.