Skip to main content
31. Oktober 2018

Marlene Svazek: Nein zu UN-Migrationspakt sichert Österreichs Souveränität und Bevölkerung

Freiheitliche lehnen umstrittenen Flüchtlingspakt erfolgreich ab

Ein Foto von Marlene Svazek

Klubobfrau Marlene Svazek

„Wir bleiben auch in Zukunft in der Migrationsfrage souverän und unabhängig“, betonte heute Salzburgs FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek hinsichtlich der Absage an den UN-Migrationspakt. Neben den USA und Ungarn wird somit auch Österreich keinen Regierungsvertreter am 10.Dezember nach Marakesch schicken um den umstrittenen Flüchtlingspakt zu unterzeichnen: „Die FPÖ hat sich in dieser Sache klar durchgesetzt. Der Dank gilt vor allem unserem Bundesparteiobmann und Vizekanzler Heinz-Christian Strache“, führt Svazek aus.


Der Migrationspakt sah unter anderem schwerwiegende Eingriffe in geltendes Recht vor. Ein Pakt, der mit der Freiheitlichen Verantwortung für unser Land keinesfalls vereinbar gewesen wäre: „Mit dem UN-Migrationspakt hätte man uns wesentliche Kompetenzen entzogen. Wir entscheiden somit weiterhin selbst, wer zu uns kommen darf und bleiben damit die Herren im eigenen Haus“, so Svazek abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.