Skip to main content
12. Jänner 2021

Marlene Svazek: Versorgungsengpässe, Beschaffungsschwierigkeiten und jede Menge offene Fragen

Impfstrategie von Bund und Land lässt mehr zu wünschen, als zu hoffen übrig

Ein Foto von Klubobfrau LAbg. Marlene Svazek, BA

Klubobfrau LAbg. Marlene Svazek, BA

Während Länder wie Rumänien oder Kroatien bereits einem breiten Teil der Bevölkerung freiwillig Impfstoffe zur Verfügung stellen, beteuert man hierzulande noch immense Beschaffungsschwierigkeiten: „Die Performance von den ÖVP-Politmagiern ist dann doch dürftiger als die medialen Versprechen der letzten Monate vermuten ließen“, kritisiert Salzburgs Freiheitliche Landesparteiobfrau Marlene Svazek die heute präsentierte Impfstrategie von Landeshauptmann Haslauer: „Die Anstrengungen, die von Schwarz in Richtung PR unternommen worden sind, wären am Verhandlungstisch mit den Pharmafirmen wohl zielführender gewesen.“ Für die Freiheitliche steht fest, dass den Österreichern ein wirksamer Impfstoff zeitnah unter der Voraussetzung der Freiwilligkeit zur Verabreichung bereitstehen muss: „Zuerst kündigt man den Heiland in Form eines Impfstoffes an und dann scheitert man an der Organisation“, schüttelt die Freiheitliche ob des gewohnt-unkoordinierten Managements der Regierung den Kopf.

Die schleppende Auslieferung für Österreich lässt indes keine rosige, erste Jahreshälfte vermuten. Denn erst mit Juni soll es dann der breiten Bevölkerung möglich sein, freiwillig Zugriff auf ein Impfpräparat zu haben, das – geht es nach der Bundesregierung – erst persönliche Freiheiten wieder ermöglichen soll: „Für Menschen, die aufgrund beruflicher und privater Zwecke einem Impfstoff entgegenfiebern, wird dann wohl keine andere Möglichkeit mehr bestehen, als sich Impfstoff aus Ländern zu beschaffen, deren Führungskräfte mehr Kompetenz in den Verhandlungen zeigen konnten“, verweist Svazek auf weitaus höhere Durchimpfungsraten in westlichen oder auch östlichen Industrieländern: „Die heutige Pressekonferenz der Landesregierung lässt Schlimmes erahnen. Wie lange wollen Kurz, Haslauer und Co. die Menschen in diesem Land noch einsperren?“


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.