Skip to main content
13. September 2018

Marlene Svazek zu 100 Tagen Landesregierung

Viele Baustellen, wenig Einigkeit und noch mehr Zugeständnisse

Ein Foto von Marlene Svazek

Klubobfrau Marlene Svazek

„Mutig bis überheblich, wenn sich die neue Landesregierung heute auf den Balkon der Residenz stellt, ruhmreich nach noch nicht einmal 100 Tagen wenig bis keinen Inhalt präsentiert und uns unter dem Titel "Salzburg bewegen" Stillstand schmackhaft verkaufen will“, äußerte sich FPÖ-Landesparteiobfrau LAbg. Marlene Svazek. „Dabei hat sich die schwarz-grüne Regierungsmannschaft über den Sommer hauptsächlich um Tempo 80 gestritten“, führt Svazek aus. Dieselben Baustellen wie auch in der letzten Legislaturperiode, wenig Einigkeit bei Wahlkampfversprechen und halbherzige Zugeständnisse seien das Ergebnis.


Neben großen Verkehrsthemen herrschen auch noch andernorts umfangreiche Baustellen: „Bei der Kinderbetreuung legt diese Landesregierung einen Bauchfleck nach dem anderen hin. Klambauer forciert die 7 Tage-Woche für familienexterne Kinderbetreuung und disqualifiziert sich laufend mit ihrer nicht vorhandenen Wertschätzung gegenüber Kindergartenpädagoginnen. Zum Thema Wohnen ist von den NEOS zudem überhaupt nichts zu hören“, bilanziert Svazek die Performance der ÖVP/NEOS/Grünen-Landesregierung.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.