Skip to main content
08. Juni 2022

Oberalmer Freiheitliche reichen Beschwerde bei Gemeindeaufsicht ein

Amtsleiterin und Bürgermeister verstoßen offensichtlich gegen Gemeindeordnung und boykottieren Bauausschuss

Ein Foto von Gemeinderat Ing. BM Anton Zuckerstätter

Gemeinderat Ing. BM Anton Zuckerstätter

Die Oberalmer Freiheitlichen werden ob der Weigerung von Amtsleiterin Petra Holl, den Bauausschuss ordnungsgemäß im Sinne der Salzburger Gemeindeordnung einzuberufen, Beschwerde bei der Gemeindeaufsicht einreichen. „Laut § 38 Abs. 5 der Salzburger Gemeindeordnung werden die Sitzungen vom Ausschussvorsitzenden einberufen, der auch die Tagesordnung festlegt und den Vorsitz der Sitzung führt“, so Bauausschussvorsitzender Gemeinderat Anton Zuckerstätter. „Amtsleiterin Petra Holl verweigert dies jedoch und erstellt wahllos Tagesordnungen, obwohl sie von mir den klaren Auftrag erhielt, bestimmte Tagesordnungspunkte in die Einberufung aufzunehmen.“

Zuckerstätter führt aus, dass – anscheinend politisch motiviert – die Amtsleitung wichtige Projekte für Oberalm bewusst verhindert und damit großer Schaden für die Gemeinde entsteht. „Alleine die Planungs- und Sanierungskosten des Bauhofes stehen in keinem Zusammenhang bzw. der Baufortschritt bei den Arbeiten am Gemeindevorplatz werfen viele Fragen auf, mit denen sich der Bauausschuss beschäftigen muss“, so Zuckerstätter. „Wissentlich und willentlich hier den Bauausschuss zu boykottieren, rücken Holl und Bürgermeister Hans-Jörg Haslauer in die Nähe des Missbrauchs ihrer Kompetenzen. Hier muss nun die Gemeindeaufsicht tätig werden. Denn Willkür hat in einer Demokratie nichts verloren.“


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.