Skip to main content
31. Jänner 2019

Vandalismusakt vor FPÖ-Wahlaufauftakt

Salzburgs Stieglkeller wurde Opfer linker Vandalen

Ein Foto von Klubobfrau LAbg. Marlene Svazek, BA

Klubobfrau LAbg. Marlene Svazek, BA

In einer Nacht- und Nebelaktion haben Unbekannte am Donnerstagmorgen zwischen Mitternacht und 6 Uhr früh die Fassaden des Stieglkellers in der Festungsgasse in Salzburg beschmiert. Interessantes Detail: Der Stieglkeller ist am morgigen Freitag der Austragungsort des Wahlauftaktes der FPÖ-Salzburg zur Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl 2019. Als Hauptredner wird der Bundesminister für Inneres, Herbert Kickl erwartet: „Auf den Fassaden des Stieglkellers befinden sich nun Phrasen wie „Fight FPÖ“. Bereits schlimm genug, dass hier der Tatbestand des Vandalismus und der Sachbeschädigung erfüllt wird. Derartige Aktionen sind mit unserem rechtsstaatlichen Demokratieverständnis nicht vereinbar. Wir verurteilen dies aufs Schärfste“, äußerte sich Salzburgs FPÖLandesparteiobfrau Marlene Svazek. Besonders perfide: Selbst über die Kameraattrappe wurde lackiert: „Hier dürften anscheinend professionelle linke Vandalen am Werk gewesen sein“, vermutet Svazek.

Die FPÖ-Landesparteiobfrau zeigt sich von derartigen Einschüchterungsversuche nur wenig beeindruckt: „Genau diese Aktionen bestätigen uns in unserer Arbeit für Salzburg und ganz Österreich. Der Kurs, den die FPÖ konsequent seit über einem Jahr in der Bundesregierung pflegt, schmeckt den linken Krawallisten eben nicht. Das motiviert uns nur noch mehr“, so Svazek.


Die Veranstaltung wird morgen wie angekündigt ab 19:00 Uhr im Stieglkeller stattfinden. Der Betreiber des Lokals hat bereits Anzeige gegen anonym erstattet.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.