Skip to main content
08. März 2019

FPÖ-Kirchmeier: Seekirchen bester Standort für Seenland Hallenbadprojekt

Chancen und Arbeitsplätze für Betrieb im Flachgau

Ein Foto von Bürgermeister-Kandidat Hermann Kirchmeier

Bürgermeister-Kandidat Hermann Kirchmeier

„Seekirchen bietet den idealen Standort für das geplante Hallenbadprojekt im Flachgauer Seeland“, betonte heute Seekirchens FPÖ-Bürgermeisterkandidat Hermann Kirchmeier. Kirchmeier bekräftigt damit den Vorschlag, das Schwimmbad im gut angebundenen Seekirchen zu realisieren und verweist dabei auf die Vorteile des Standortes: „Wir verstehen das Schwimmbad nicht nur als eine Aufwertung  der Sportstadt. Wenn neben dem Hallenbadbetrieb auch eine Sauna und einen SPABereich angeboten werden, ist dies ein gutes Argument um das schon lange gewünschte Hotelprojekt im Ort endlich zu realisieren“, so Kirchmeier.


Die Freiheitlichen sehen einer ganzjährigen Auslastung optimistisch entgegen. Das Projekt ist mehr als eine Chance für die Region. Auch eine Vielzahl an Arbeitsplätzen werden geschaffen. Realisieren möchte Kirchmeier das Projekt jedenfalls mit Hilfe aller Gemeinden aus dem Regionalverband: „Schulschwimmkurse eröffnen der Region eine Aufwertung des Schulunterrichts. Darüber hinaus möchten wir mit der Wasserrettung und den Schwimmverbänden in Kooperation treten“, führt Kirchmeier abschließend aus.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.