Skip to main content
15. Juni 2022

Andreas Schöppl: Freiheitliche Zustimmung zu neuem Campingplatzgesetz

SPÖ mittlerweile im Klassenkampf gegen Einheimische

Die Salzburger Freiheitlichen stimmten heute im Salzburger Landtag für das neue Campingplatzgesetz.

Die Freiheitlichen stimmten heute im Salzburger Landtag für das neue Campingplatzgesetz. Kopfschütteln allerdings löst mittlerweile der Klassenkampf der Sozialdemokraten gegen Einheimische aus. „Es ist ein schizophrenes Scheingefecht, wenn die SPÖ auf der einen Seite illegalen Massenzuzug und ein Europa ohne Grenzen beklatscht, aber auf der anderen Seite die Kleinidylle Einheimischer auf Campingplätzen für ihren Klassenkampf missbraucht“, kommentiert der freiheitliche Landesparteisekretär Andreas Schöppl die heutige Debatte im Salzburger Landtag.

Die Sozialdemokratie übertreibe ihre teilweise aus der Luft gegriffene Kampagne. Das Gesetz bringe Entbürokratisierung, Adaptierungen und das Verbot, auf Campingplätzen Stellplätze zu kaufen und damit Eigentum zu begründen. „Ein Campingplatz soll weiterhin zur touristischen Nutzung zur Verfügung stehen, vor allem aber auch als Rückzugsort für Einheimische, denen das Privileg eines Hauses im Grünen fehlt“, begründet Schöppl die Zustimmung der Freiheitlichen. 


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.