Skip to main content
14. Oktober 2020

Andreas Schöppl: Grüne beraumen heiklen Tagesordnungspunkt ab!

Antrag auf Reform der psychischen Versorgung „Corona-bedingt“ nicht im heutigen Ausschuss

Ein Foto von LAbg. Dr. Andreas Schöppl

LAbg. Dr. Andreas Schöppl

„In letzter Minute und gerade noch rechtzeitig haben die Grünen ihren selbstkritischen Antrag von der Tagesordnung der heutigen Ausschusssitzung streichen lassen“, erklärt Salzburgs Freiheitlicher Landesparteisekretär Andreas Schöppl hinsichtlich der Entscheidung des Grünen Landtagsklubs, die Reform der psychischen Versorgung nun doch hintan zu stellen: „Seit Corona sind aufgrund der Regierungsmaßnahmen wie Zwangsisolation und der Angstpolitik von Kanzler, Innen- und Gesundheitsminister die psychischen Erkrankungen österreichweit stark angestiegen. Selbst die Grünen warnen in ihrem nun versenkten Antrag vor einer psychischen Pandemie. Gerne hätten wir die Einsicht der Grünen, den falschen Weg in der Coronapolitik beschritten zu haben, unterstützt“, so Schöppl.

„Die gesundheitliche Versorgung braucht jedenfalls eine kräftige Zuwendung, um die gesundheitlichen Kollateralschäden und Auswirkungen der psychischen Pandemie wieder in den Griff zu bekommen“, führt Schöppl aus und schließt: „Wenn den Grünen dieses Thema zu heikel ist, werden wir es nun thematisieren müssen!“


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.