Skip to main content
13. September 2023

Andreas Schöppl: Landeshymne vor linken Umtrieben sicher!

Land unsrer Väter in Gesetz fixiert. SPÖ, KPÖ und Grüne lehnen Bekenntnis zur Landeshymne ab.

Ein Bild von Klubobmann Dr. Andreas Schöppl

Klubobmann Dr. Andreas Schöppl

„Die Wortmeldungen von Rot, Grün und Dunkelrot zeigen eindringlich, wie notwendig die Debatte heute im Ausschuss dazu war, die Landeshymne in Gesetzesrang zu heben“, so Salzburgs Freiheitlicher Klubobmann Andreas Schöppl. „Unsere Salzburger Landeshymne ist Ausdruck unserer Identität. Aus diesem Grund werden wir sie auch gesetzlich schützen.“ Das historische Versäumnis muss nach fast einhundert Jahren beseitigt werden und soll unsere Landeshymne – so wie in den meisten anderen Bundesländern – in einem Gesetz verankert werden.

Während die SPÖ vor Jahren noch ein klares Bekenntnis zur Landeshymne abgab und klarstellte, dass an einer Diskussion oder einer Abänderung bzw. Abschaffung kein Bedarf herrsche, versucht David Egger gemeinsam mit Kommunisten und Grünen unsere Landeshymne schlecht zu machen und lehnt diese sogar in einer Abstimmung ab. Die Salzburger SPÖ verabschiedet sich damit von einer der zentralen Traditionen Salzburgs.

„Traurig und beschämend für Salzburg ist auch, dass sich grüne Abgeordnete im Ausschuss stolz brüsteten, bei der konstituierenden Sitzung des Salzburger Landtags das Absingen der Landeshymne verweigert zu haben. Ein Tiefpunkt für einen Salzburger Politiker“, so Schöppl. „Wir bekennen uns jedenfalls zu unserem Heimatland, zu seinen Traditionen und auch zu seiner Landeshymne, für deren Absicherung heute der erste Schritt gesetzt wurde.“


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek, BA

© 2024 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.