Skip to main content
14. September 2020

FPÖ: Freiwilligenarbeit ist von unbezahlbarem Wert Reindl weist Kritik von Kommissionsleiter Ulrich Herzog an der Freiwilliger Feuerwehr zurück

Die Corona-Zahlen steigen wieder. Der Durchschnitt der vergangenen Tage liegt bei rund 700 Infektionen pro Tag. Fünfzig Prozent davon sind in Wien zu verzeichnen. Der Kommissionsleiter im Gesundheitsministerium führt dies unter anderem auf Veranstaltungen der Freiwilliger Feuerwehr zurück.

Ein Foto von Klubobmann GR Andreas Reindl

Klubobmann GR Andreas Reindl

„Gerade in Salzburg wurden Veranstaltungen und Feste der Freiwilligen Feuerwehr abgesagt. Auch eine Weihnachtsfeier wird es heuer nicht geben. Anstatt Pauschalurteile abzugeben, solle sich das Gesundheitsministerium lieber darum kümmern Gesetztestexte verfassungskonform zu schreiben und das dadurch verursachte Chaos wieder in den Griff zu bekommen. Die Freiwillige Feuerwehr in Salzburg leistet hervorragende Arbeit. Das hat sie gerade in der jüngsten Vergangenheit bei den Hochwasserkatastrophen und bei Großbränden gezeigt. Ich erwarte mir in dieser Angelegenheit mehr Sachlichkeit und keine Verunglimpfungen der Freiwilligen Feuerwehr. Diese Freiwilligenarbeit ist von unbezahlbarem Wert. Sie verdient Respekt und keine untergriffigen Angriffe“, so Klubobmann Andreas Reindl abschließend.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.