Skip to main content
15. März 2023

Marlene Svazek: Männerquartiere in jeder Nachbarschaft

Quartiersuche der Landesregierung läuft auf Hochtouren. Pachtzins für Grünland ist spannend.

„Die aktuellen Schlagzeilen lassen jede Plakatkampagne alt aussehen“, hält Salzburgs Freiheitliche Landesparteiobfrau und Spitzenkandidatin zur Landtagswahl Marlene Svazek zum anhaltenden Zuzug männlicher Asylwerber in Salzburg fest. „Was von Landesrätin Berthold bereits im Vorfeld unserer an sie gerichtete Landtagsanfrage angekündigt wurde, wird aber nur ein Bruchteil dessen sein, was wir nach der Wahl zu erwarten haben. Welcher Pachtzins den Grundeigentümern angeboten wird, die Grünland für Holzhäuser zur Verfügung stellen, ist uns die Landesrätin noch schuldig“, befürchtet Svazek mit Blick auf die Linkskoalition aus ÖVP, Grüne und NEOS.

In der heutigen Landtagsanfrage bestätigte die Landesrätin den Zuzug an Asylwerbern mit Aussicht auf eine Verschärfung der Situation in den Sommermonaten. Dass das Land sich derart aktiv auf Unterkunftssuche begibt, ist für die Freiheitliche indes unverständlich: „Für uns ist diese Vorgehensweise nicht nachvollziehbar und etwas, das wir in Regierungsverantwortung unmittelbar unterbinden wollen.“ Besonders perfide daran: „Während für Salzburgerinnen und Salzburger keine angemessenen, leistbaren Wohnungen zur Verfügung steht, schafft das Land nun für über 100 neue Asylwerber Wohnraum im Schnellverfahren“, kritisiert die Freiheitliche die Politik der Salzburger Landesregierung scharf.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek, BA

© 2024 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.