Skip to main content
03. Mai 2021

Marlene Svazek: Übergriffe auf RFJ sind Saat linken Hasses

Freiheitliche sind über Entwicklung linker Politik besorgt und fordern Verurteilung der Tat durch sämtliche Salzburger Parteien

Ein Foto des Übergriffes auf den RFJ

Übergriff auf den RFJ

„Denunziation und die Bekämpfung Andersdenkender auf offener Straße ist die Saat des von Links gezüchteten Hasses auf die Freiheitliche Gesinnung. Dieser Angriff ist als Resümee eines krankenden Demokratieverständnisses zu werten“, fasst Salzburgs Freiheitliche Landesparteiobfrau Marlene Svazek die jüngsten Angriffe auf den RFJ-Salzburg durch offenkundig linke Aktivisten zusammen. So wurden die jungen Freiheitlichen gestern mittels Farbeimer während einer friedlichen Flyerverteilaktion am Salzburger Mirabellplatz angegriffen, was einen Abbruch der Aktion zur Folge hatte.

„Vor wenigen Tagen denunzierten uns noch die Salzburger Grünen aufgrund eines vermeintlichen Verstoßes von Abstandsregeln im Zuge einer politischen Veranstaltung. Da ihnen unsere aktuelle Kampagne missfällt. Am gestrigen Sonntag kam es dann bereits zu einem Übergriff mit Sachschaden“, fasst die Freiheitliche die Entwicklung linker Gewalt gegen Andersdenkende zusammen. „Die engagierte freiheitliche Jugend verzeichnet einen enormen Zuwachs in Salzburg und leistet echte Jugendarbeit. Dass dies vielen ein Dorn im Auge ist, sollte sich lediglich in Debatte aber niemals in Übergriffen niederschlagen“, so Marlene Svazek.

„Ich erwarte mir von sämtlichen Salzburger Parteien eine klare Verurteilung und Distanzierung gegenüber dieser Aktion“, unterstreicht Svazek abschließend, über sachdienliche Hinweise betreffend des männlichen Täters sehr dankbar zu sein.


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.