Skip to main content
14. März 2023

Marlene Svazek: Was macht Haslauer eigentlich im Aufsichtsrat?

Freiheitliche fordern mittels Dringlicher Anfrage Antworten von Landeshauptmann Haslauer zu Tariferhöhungen und die neuen Gaslieferverträge

„Fakt ist, der Strom ist zu teuer und die Landesregierung setzt weiterhin nicht an der Ursache, dem Strompreis, an“, kommentiert Landespartei- und Klubobfrau Marlene Svazek den Ist-Zustand am Strommarkt und stellt morgen eine dringliche Anfrage, deren Zulassung im Landtag zunächst strittig war. „Themen, die die Salzburg AG betreffen, will man tunlichst nicht im Landtag haben. Trotzdem werden wir in der morgigen Plenarsitzung Landeshauptmann Wilfried Haslauer zur Rede stellen, was er als Aufsichtsratsvorsitzender eigentlich macht.“ Svazek führt aus, dass die Eigentümervertretung des Landes Salzburg in der Aufsichtsratssitzung der Salzburg AG am 7. März ihr Ziel klar verfehlt hat und es der Vorstand versäumt hat, für echte Entlastung zu sorgen.

Ebenso von Interesse sind die neuen Gasverträge, welche die Salzburg AG noch vor der Wahl über die Bühne bringen will. „Inwieweit wird Haslauer als zuständiges Regierungsmitglied in der Salzburg AG über die Wahrnehmung des Beteiligungsrechtes des Landes darauf hinwirken, mit welchen Gaslieferanten die Salzburg AG ihre Gaslieferverträge abschließt bzw. mit welchen Gaslieferanten die Salzburg AG überhaupt in Verhandlungen steht? Und was sagen die Grünen dazu, wenn man weiterhin auf russisches Gas setzt?“, so Svazek.

 


Beliebteste Beiträge

Landesparteiobfrau Marlene Svazek, BA

© 2024 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.