Skip to main content
25. Jänner 2022

Svazek fordert Haslauer zur Stellungnahme zu aktuellen BMI-Chats auf

Wie tief steckt der ÖVP-Chef im schwarzen Postenschacher innerhalb der Salzburger Polizei?

Wie tief steckt der ÖVP-Chef im schwarzen Postenschacher  innerhalb der Salzburger Polizei?

Wie tief steckt der ÖVP-Chef im schwarzen Postenschacher innerhalb der Salzburger Polizei?

„Aus dieser Affäre kann sich Haslauer nun nicht mehr herauswinden oder an anderen abputzen. Dafür hat der ÖVP-Chef nun selbst Verantwortung zu übernehmen“, hält Salzburgs Freiheitliche Landesparteiobfrau Marlene Svazek hinsichtlich der aktuellen BMI-Chats zum schwarzen Postenschacher innerhalb der Salzburger Polizei fest und fordert eine umgehende Stellungnahme von Haslauer. „Wenn sich nur mehr ÖVPGünstlinge durchsetzen und befördert werden dürfen, dann herrscht innerhalb der Polizei wohl ein schwarzes Klima der Angst, in dem sich keiner mehr aus der Deckung wagt, der nicht auf schwarzer Linie ist“, stellt die Freiheitliche eine toxische Vermischung aus Parteibuch und Karrieremöglichkeit bei der Exekutive als maßgebliches Problem fest.

Die Freiheitlichen fordern Landeshauptmann Haslauer indes auf, dass er zur Causa Georg Angerer und zur Hallein-Connection Stellung nimmt: „Es ist unfassbar, wie stark dieses Land in sämtlichen Gewalten durch die ÖVP bereits infiltriert ist“, sieht Svazek eine Aufarbeitung und Ende dieser schwarzen Selbstläufer als dringend notwendig an. „Davor braucht es aber eine umgehende und umfassende Aufklärung des Sachverhalts!“, appelliert Svazek in Richtung Haslauer.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.